ZAHNARZT EXPERTISE

  • › Implantologie
  • › Narkose-Behandlung
  • › Parodontitis
  • › Wurzelkanal-Behandlung
  • › 3D-Röntgen-Diagnostik
  • › Zahnersatz aus eigenem Dentallabor

PRAXIS LANGENSTEINBACH

Montag 8.00 – 20.00 Uhr
Dienstag 8.00 – 20.00 Uhr
Mittwoch 8.00 – 20.00 Uhr
Donnerstag 8.00 – 20.00 Uhr
Freitag 8.00 – 14.30 Uhr

Während der Öffnungszeiten erreichen Sie uns unter:

+ 49 (0) 72 02 . 62 60

PRAXIS KLEINSTEINBACH

Montag 8.00 - 16.00 Uhr
Dienstag 8.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch 8.00 - 15.00 Uhr
Donnerstag 8.00 - 15.00 Uhr
Freitag 8.00 - 14.30 Uhr

Auch außerhalb der Öffnungs-
zeiten erreichen Sie uns unter:

Auch außerhalb der Öffnungszeiten erreichen Sie uns unter:
+ 49 (0) 72 40 . 61 95 30

Zahnmedizin Wissen

Was sind Zahnschienen gegen Schnarchen?

Eine oft empfohlene Lösung gegen lästiges Schnarchen stellt die Schnarchschiene dar. Amti-Schnarchschienen diesen Typs werden oft bei einer der häufigsten Ursachen des Schnarchens eingesetzt: dem Zungengrundschnarchen wenn die Zunge den Zugang zu den Atemwegen teilweise blockiert. Warum hilft die Schiene nur Zungenschnarchern? Beim Zungenschnarchen erschlafft zunächst die Zungenmuskulatur. Die Anti-Schnarch-Schiene, auch Unterkieferprotrusionsschiene genannt, schiebt den Unterkiefer leicht nach vorne und lässt der eingehenden Atemluft mehr Platz.

Werden Zahnschienen von der Krankenkasse übernommen?

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Zahnschiene noch nicht, da eine entsprechende Behandlung nicht in ihren Leistungskatalogen aufgeführt ist. Privat versicherte Patienten haben dagegen meist Glück: In den vielen Fällen ist die Aligner-Behandlung im vereinbarten Leistungsumfang der privaten Krankenversicherungen bereits enthalten. Fragen Sie am besten direkt bei Ihrer Krankenversicherung nach ob die Behandlungskosten übernommen werden.

Wie kann man eine Zahnschiene reinigen?

Reinigen Sie Ihre Aligner und Zahnschienen idealerweise wie Ihre Zähne auch mit einer weichen Zahnbürste und Zahnpasta. Dabei sollte auf die Verwendung von Mundspülungen oder zusätzlicher Reinigungsmittel für Zahnersatz verzichtet werden! Aggressive Reinigungsmittel könnten die Zahnschiene in Mitleidenschaft ziehen. Nach der Reinigung spülen Sie die Aligner einfach noch mit kaltem oder lauwarmem Wasser ab und setzen Sie sie anschließend wieder ein.

Was ist ein Dämmerschlaf beim Zahnarzt?

Bei einer zahnmedizinischen Behandlung im Dämmerschlaf bekommen Sie von unseren Anästhesisten sedierende Medikamente verabreicht, die zu einem tiefen Entspannungszustand führen. Ziel ist es, dass Sie sich während der Behandlung in unserer Zahnarztpraxis wohlfühlen. Die Medikamente für den Dämmerschlaf wirken angstlösend und lassen Sie schlafen. Sie können sich nach dem Erwachen nicht mehr an die Behandlung erinnern können.

Wie oft sollte man sich die Zähne putzen?

Sie sollten sich Ihre Zähne zweimal am Tag, nach dem Frühstück und abends vor dem Schlafengehen, mindestens zwei Minuten lang putzen. Zur Mundhygiene gehört nicht nur die Reinigung der Zähne, sondern auch der Zunge, die leider oftmals vernachlässigt wird. Wenn Sie säurehaltige Getränke und Nahrung zu sich genommen haben, sollten Sie eine halbe Stunde warten, ehe Sie die Zähne putzen.

Was macht eine Schnarchschiene?

Die Schnarchschiene versetzt den Unterkiefer in eine leichte Spannung, somit dieser etwas nach vorne. Demzufolge versetzten sich die Zungenmuskeln, sowie das Gewebe im Unterkieferbereich ebenso leicht unter Zug. Das trägt mit sich, dass auch im Zustand völligen Erschlaffens die Muskeln nicht mehr so weit nach hinten in den Rachen abfallen. Die Atemwege bleiben dadurch offen und das Schnarchen bleibt aus. Der Fachbegriff des Verschiebens des Unterkiefers lautet Protrusion.

Wie oft sollte man sich die Zähne putzen?

Sie setzt den Unterkiefer unter leichte Spannung und zieht ihn nach vorne. Dadurch wird auch die Zungenmuskulatur und das Gewebe im Unterkieferbereich unter leichte Spannung gesetzt und verhindert, dass sie auch im Zustand völliger Erschlaffung so weit in den Rachen zurücksinken.

Wie oft sollte man eine Zahnreinigung machen lassen?

Im Normalfall bei unvorbelasteten Patienten ist die professionelle Zahnreinigung einmal im Jahr zu empfehlen. Bei Patienten die des Öfteren Probleme mit Entzündungen und anderen Beschwerden haben kann die professionelle Zahnreinigung einmal im Quartal hilfreich sein und vorbeugend wirken.

Was passiert bei einer professionellen Zahnreinigung?

Bei einer professionellen Zahnreinigung werden Zahnbeläge und Zahnstein mit verschiedenen Instrumenten entfernt. Es werden ein Airflow, ein Scaler und Ultraschallgeräte dafür eingesetzt. Die Zahnzwischenräume und die Zahnfleischränder werden mit Zahnseide, Schaber und Dentalbürsten von Verschmutzungen befreit. Bei sehr hartnäckigen Verschmutzungen kommt ein Pulverstrahlgerät zum Einsatz. Die Zähne werden poliert und am Ende mit einem Fluorid-Gel versehen.

Dämmerschlaf Narkose beim Zahnarzt – was passiert?

Bei einem Dämmerschlaf Eingriff bekommt der Patient starke Beruhigungsmedikamente. Diese führen zu einem angenehmen und entspannten Zustand. In diesem Entspannungszustand kann der Patient sogar schlafen und die Medikamente wirken angstlösend. Im Normalfall kann man sich an eine Behandlung unter einer Dämmerschlaf Narkose nicht mehr erinnern. Das schmerzempfinden ist ausgeschaltet und der Patient fühlt sich ruhig.

Werden die Kosten von einer Lachgas Narkose von der Krankenkasse übernommen?

Für eine Lachgas-Narkose werden die Kosten von einer gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen.

Werden die Kosten einer Vollnarkose beim Zahnarzt von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen?

Ein Implantat ist ein künstlicher Zahnersatz. Es besteht aus Zahnwurzeln aus Titan, Keramik oder einer Kombination. Von einem Implantat ist die Krone der sichtbare Teil, beide Komponenten werden miteinander verschraubt und in den Kieferknochen eingesetzt. Durch Zahnimplantate können fehlende oder kranke Zähne komplett ersetzt werden. Man erhält wieder einen gesunden Biss und ein schönes Lächeln. Im Regelfall übernimmt die gesetzliche Krankenkasse nicht die Kosten einer Vollnarkose. Die Kosten werden nur dann übernommen, wenn es aus medizinischer Sicht absolut notwendig ist.

Was ist ein Zahnimplantat?

Ein Implantat ist ein künstlicher Zahnersatz. Es besteht aus Zahnwurzeln aus Titan, Keramik oder einer Kombination. Von einem Implantat ist die Krone der sichtbare Teil, beide Komponenten werden miteinander verschraubt und in den Kieferknochen eingesetzt. Durch Zahnimplantate können fehlende oder kranke Zähne komplett ersetzt werden. Man erhält wieder einen gesunden Biss und ein schönes Lächeln.

Was für Vorteile hat man mit Zahn-Implantaten?

Mit einem Implantat hat der Patient viele Vorteile zu einem sind Implantate medizinisch sinnvoll man hat wieder einen festen Biss und der Kieferknochen wird wieder gleichmäßig belastet. Heutzutage sehen Implantate aus wie „vollwertige“ Zähne und sind extrem lange haltbar. Die festsitzenden Implantate fühlen sich an wie eigene Zähne, Essen, Trinken und Sprechen sind wieder normal. Durch die genaue Passform verursachen Zahnimplantate keine Druckstellen im Mund, sondern lassen sich komfortabel tragen. Einem schönen und ungezwungenen Lächeln steht nicht mehr im Weg.

Was für Sorten von Zahnprothesen gibt es?

Es gibt viele Arten von Zahnersatz und Prothesen, darunter wäre die Teilprothese, die Totalprothese (Vollprothese), dann gibt es noch die Teleskopprothese, die Geschiebeprothese, Stegprothesen und die Druckknopfprothese. Außerdem noch die Oberkiefer- und Unterkieferprothese.

Unsichtbare Zahnspange oder feste Zahnspange?

Dies kommt auf die jeweilige Zahnfehlstellung an, je nach Kiefer und Gebiss sind eventuell feste Zahnspangen notwendig, denn mit einer festen Zahnspange gibt es mechanisch mehr Möglichkeiten die Zähne in die richtige Stellung zu bringen. Bei weniger starken Zahnfehlstellungen sind unsichtbare Zahnspangen eine diskrete Lösung.

Wo kann ich eine Behandlung für unsichtbare Zahnschienen durchführen lassen?

Eine Behandlung mit unsichtbaren Zahnschienen kann ein Kieferorthopäde oder ein Zahnarzt mit der dementsprechenden Ausbildung ausführen.

Was macht die unsichtbare Zahnspange?

Eine unsichtbare Zahnspange korrigiert Zahnfehlstellungen sanft und angenehm. Die Zahnschienen werden vor allem bei Erwachsenen eingesetzt, denn die Behandlung mit den Alignern ist nahezu unsichtbar und es gibt im Alltag keine Einschränkungen. Das Verfahren ist sehr diskret und fällt nicht auf. Perfekt für das Berufsleben und den Alltag.

Welche Vorteile haben unsichtbare Zahnschienen?

Es sind schnell Ergebnisse sichtbar, schon nach einigen Wochen sieht man erste Veränderungen. Nach sechs Monaten sind die Behandlungen teilweise schon abgeschlossen, das kommt allerdings auf das jeweilige Gebiss an. Es gibt beim Zähneputzen keine Probleme im Gegensatz zu den Brackets, beim Essen bleiben keine Reste hängen (da die Zahnspane entfernt wird).

Zahnarzt Karlsbad: dasTeam stellt sich vor